Kartoffeln

Wir erzeugen Frühkartoffeln, Lager-Speisekartoffeln und Pflanzkartoffeln. Alles in Bioland-Qualität.

Frühkartoffeln vom Rinderhof:

Die frühesten Sorten sind Avanti (festkochend) und Colomba (vorwiegend festkochend). Danach kommen Musica. Wir pflanzen vorgekeimte Knollen, bedecken sie mit Vlies, teilweise können wir zum Frostschutz beregnen,  und haben üblicherweise um um den 15. bis 20. Juni schalenfeste Knollen. Unsere sandigen Böden sind auch nach Niederschlägen bald wieder befahrbar, so dass der Markt kontinuierlich beliefert werden kann.

Spätkartoffeln 2021:

werden in Absprache mit den Verpackern angebaut.

Musica: soll bis Ende September verpackt und verkauft sein

Nicola:  altbekannte, nachgefragte Salatsorte, trockenhold, langoval, bis Januar lagerfähig

Ditta:  ältere Sorte, sehr bekannte Salatsorte

Linda:  alte Salatsorte, sehr begehrt, kann aber Mängel in der Form haben, gute Lagerfähigkeit

Agria:  bekannte vorwiegend festkochende Sorte, gelbfleischig, sehr gut lagerfähig

Otolia:  neuere, vorwiegend festkochende Sorte mit guter Krautfäule-Widerstandsfähigkeit.

Queen Anne: schöne Form, sehr gute Schale, gut zu lagern

Markies:  sehr späte, mehligkochende Sorte

 

Bio-Pflanzkartoffeln - Erfahrung und Tradition seit 1992:

Max Kainz war einer der ersten Bio-Kartoffel-Pflanzguterzeuger in Deutschland.  1992 begann er auf der Versuchsstation Scheyern, die er damals leitete,  Biokartoffeln zu vermehren - und erzeugt seit damals ununterbrochen Pflanzgut der Kartoffel-Sorte Agria!

2021 werden außerdem auf dem Leinfelderhof vermehrt: Bellinda, Linda, Ditta, Queen Anne, Simonetta.

 

bisher ohne Namen: unsere Neuzüchtung aus dem Paartal. Auf dem Leinfelderhof von Georg Forster und Max Kainz selektiert, hat sich in den letzten Jahren als mehliger "Stamm" bewährt: 

  • widerstandsfähig gegen Krautfäule

  • trockenhold - ausgelesen auf Dünensand in Schrobenhausen

  • helle, glatte Schale

  • sehr schöne, ovale Form, flache Augen

  • gut lagerfähig bis Mai!

  • mehligkochend, zerfällt aber nicht

  • die gelbe Farbe bleibt nach dem Kochen tagelang stabil

  • Schmeckt!

Wir wollen Pflanzgut für größere Probeanbauten gewinnen - dazu haben wir am 29. April am Leinfelderhof 300kg Pflanzkartoffeln in die Erde gesteckt. 

Besichtigungstermine: am 1. Juli im Rahmen des Ackerabends "cut & carry", Treffen um 19:00 in Schenkenau bei Hohenwart. Weitere Termine: bitte schauen sie auf den Terminkalender der ÖMR Paartal 

Paartaler Speisekartoffeln - Staatlich anerkannte Öko-Modellregionen (oekomodellregionen.bayern)